Polizei Bremen: POL-HB: No.: 0486 — Friedlicher Verlauf der „Valentin-Demonstration“ —

not-loving-police

Bremen (ots) – Ort: Bremen, Innenstadt/Steintor Zeit: 15.08.2015, 10.30 bis 12.20 Uhr

Der heutige Aufzug zur Solidarisierung mit dem inhaftierten Valentin S. im Innenstadtbereich mit bis zu 730 Teilnehmern verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Es kam lediglich zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Das Motto des angemeldeten Aufzugs lautete „Gegen Nazis und Repression“. Er startete heute gegen 10.30 Uhr Am Brill. Nach einer Auftaktkundgebung setzte sich der Aufzug gegen 10.45 Uhr mit anfangs ca. 560 Teilnehmern in Richtung Marktplatz in Bewegung. Die Teilnehmerzahl wuchs im Laufe des Aufzuges auf ca. 730 Personen an. Die Aufzugstrecke verlief durch die Obernstr. über den Marktplatz, die Domsheide, durch das Oster- und Steintor zum Gleisdreieck Lüneburger Str. / Vor dem Steintor. Dort wurde die Versammlung nach einer Abschlusskundgebung gegen 12.20 Uhr für beendet erklärt.

Mit der Demonstration sollte u.a. angemahnt werden, dass der Staat konsequent gegen politisch rechtsmotivierte Gewalt vorgehen müsse. Ein Wort zu diesen immer wieder pauschal vorgetragenen Vorwürfen, die Polizei würde einseitig die Ultras verfolgen oder sei auf dem rechten Auge blind: Wir verfolgen keine Ultras, sondern Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. Dazu benötigen wir allerdings auch Unterstützung. Hierzu Polizeipräsident Lutz Müller: „Es nützt uns nichts, wenn wir feststellen, dass diejenigen, die sich äußern, gar nicht dabei gewesen sind oder sich nicht als Zeugen zur Verfügung stellen wollen.“ (…)

Quelle: Pressestelle Polizei Bremen, 15. August 2015

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.