Erdogans Kampf gegen den kurdischen Fußball

Von Sebastian Bähr

Regisseur Onur Öncü im Gespräch über Repression im türkischen Fußball, Deniz Naki und den Kampf um die Kurve

Wie denkt die Fußballszene in der Türkei über den zunehmenden autoritären Kurs des Landes?
Seit den Gezi-Protesten 2013 hat sich die Stimmung unter den Fußballfans geändert. Es gab damals einen Höhepunkt an Politisierung. Nach der Niederschlagung der Proteste wurde es wieder ruhiger. Die Regierung ging mit harter Repression gegen Fans und Ultras vor. Zur Zeit wird die Türkei mehr und mehr zu einer Diktatur. Meine Dokumentation legt den Fokus auf die kurdischen Mannschaften im Südosten und ihre Erfahrungen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Türkei | Hinterlasse einen Kommentar

Kleeblattfans gegen Rechts

Mit diesem Flyer wird in Fürth gegen Rechts mobilisiert.<br />Bild: spvgg-fuerth.com

Am Samstag, den 15. Oktober hat die Nazipartei „Der Dritte Weg“ (früher „Freies Netz Süd“) eine Demonstration von der Hardhöhe zur Billinganlage angemeldet. Den Nazis wurden in Fürth schon des Öfteren ihre Grenzen aufgezeigt und das wird sich auch am kommenden Samstag nicht ändern.
Wir treffen uns alle nach dem Spiel spätestens um 15:15 Uhr am Fränky Parkplatz und ziehen dann gemeinsam Richtung Billinganlage, um den Nazis zu zeigen, was wir von Ihnen halten.

Kleeblattfans gegen Rechts!
Für die Freiheit – für das Leben!

Horidos 1000
Stradevia 907
Entourage
Green White Angels
Sportfreunde Ronhof e.V.
Mülheim

Quelle: Stradevia 907, 10. Oktober 2016

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kurvenaktivisten leben gefährlich

Von Ronny Blaschke

Sie können mehr als böllern. Viele organisierte Fußballfans setzen sich für eine offene Gesellschaft ein – und bekommen Probleme. Ein Beispiel aus Braunschweig

Dieser Text ist ein gekürzter Auszug aus dem Buch Gesellschaftsspielchen – Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei von Ronny Blaschke. Gegenüber früheren Versionen haben wir Passagen entfernt.

In seiner Jugend interessiert sich Max für Skaten und Graffiti, für eine Weile geht er zum Punkrock, aber wirkliche Leidenschaft entwickelt er erst beim Fußball. Anfangs fährt er mit seinem Vater zu den Heimspielen von Eintracht Braunschweig, später mit Freunden aus seinem Heimatdorf. Max ist fasziniert von den Farben und Gesängen der Ultras. Für eine Mitgliedschaft in der Gruppe ist er noch zu jung, ihr Eintrittsalter liegt bei 16 Jahren. Er lässt sich davon nicht abschrecken. Er beobachtet die Kurve, sucht Gespräche mit einflussreichen Fans. Max entwirft Transparente, zündet Feuerwerkskörper, fährt auch zu den entlegenen Auswärtsspielen. Den älteren Ultras gefällt das. Es gilt die ungeschriebene Regel: Wer sich engagiert, steigt auf in der Hierarchie.

Unter den prägenden Köpfen der Ultras Braunschweig, gegründet 2001, ist Max lange einer der Jüngsten. Max nimmt sogar Prügeleien in Kauf, er wünscht sich Anerkennung. Aber er möchte auch andere Akzente setzen: mehr Jugendkultur, weniger Protzgehabe. Als er 17 ist, entsteht „Gioventù“, eine Nachwuchsgruppe der Ultras Braunschweig. Mit zwei Freunden geht er auf Jugendliche im Stadion zu und überlegt, ob sie für eine Mitgliedschaft in Frage kommen. Er hält Vorträge über internationale Ultra-Gruppen, organisiert Busse für Auswärtsfahrten und schreibt Reiseberichte für Fanzines. Er übernimmt Verantwortung und verinnerlicht Rücksichtnahme. Sein Selbstbewusstsein wächst.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar

48 Ultras White Knights members arrested in Alexandria

Ultras White Knights, fan-group of the Zamalek club, announced on Thursday that 48 of its members were arrested at the Alexandria train station.

The members had been on their way to attend a handball match in Alexandria.

The relation between the fans and the club’s administration has been troubled ever since the election of Mortada Mansour as the club’s president. The tension reached its peak after a number of fans died last year following clashes with the riot police.

Mansour, a controversial lawyer and vocal army supporter, has been inciting against the fans, calling them thugs, Muslim Brotherhood members, and traitors. He has attempted to limit their presence in stadiums by suggesting an application process for attendance.

The group said in its statement that the right place for fans is the stadium, not prison.

They added that “sports fans deserve humane treatment. We will no longer allow that fans are treated in such a degrading manner.”

Last month, around 850 Ultras White Knights members received release orders after they were arrested on Friday ahead of a game against Moroccan club El-Wedad at Borg Al-Arab stadium in Alexandria.

Quelle: Daily News Egypt, 07. Oktober 2016

Veröffentlicht unter Ägypten, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fifteen Ahly Ultras to stand trial Tuesday for ‚illegal protest‘

The Ultras members were arrested while trying to enter Ahly club to attend a handball match

Fifteen Ahly Ultras were referred to an urgent trial for illegal protesting in front of the club, among other charges, by Cairo prosecutors on Sunday.

The defendants—members of the hardcore Ahly sports club fan group—will stand trial in a misdemeanour court on Tuesday. Four other defendants, who are minors, were referred to juvenile court on related charges.

Security forces initially arrested 47 members of the Ahly Ultras on Friday, as they were attempting to enter the club to attend a handball match between Al-Ahly club and Al-Gazeera club.

Twenty-eight people were released while 19 others were referred to the prosecution.

The prosecution decided to detain the 19 Ultras for four days, pending investigations into a number of charges including illegal protesting and assembly, assaulting security forces, blocking the highways and attempting to storm the headquarters of Ahly club.

The incident follows a request by Ahly club made to security forces to stop Ultras fans from attempting to attend matches and activities without tickets, following an attack on Ahly football players during a training session in August by angry fans.

Quelle: Ahram Online, 26. September 2016

Veröffentlicht unter Ägypten, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Egypt Around 850 Zamalek fans receive release order Around 850 Zamalek fans receive release order

Von

The members were arrested from different areas in the stadium’s vicinity on accusations of possessing forged match tickets and fireworks

Around 850 Ultras White Knights members received release orders after they were arrested on Friday ahead of a game against Moroccan club El-Wedad at Borg Al-Arab stadium in Alexandria, according to lawyer Tarek Al-Awady.

The lawyer said that the 850 members were divided into different groups and detained in various police stations across Alexandria, including Al-Montaza second district police station and Al-Amriya police station.

On Friday evening, the first group of 739 members received release orders. A few hours later, the remaining group of 111 also received release orders on EGP 500 bail, Al-Awady continued.

The members were arrested from different areas in the vicinity of the stadium, on accusations of possessing forged match tickets and fireworks.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ägypten, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ultras senden Zeichen. Bayern-Fans: Solidarität mit den Flüchtlingen vom Sendlinger Tor

Von mke

München – Beim Champions-League-Spiel gegen Rostow zeigen sie sich die Bayern-Ultras verbunden mit den Demonstranten vom Sendlinger Tor. 70 Flüchtlinge fordern dort ein Bleiberecht für alle und drohen mit Hungerstreik.

„You are here and you will fight – for freedom and for human rights! Solidarity with the occupation at Sendlinger Tor!“ Übersetzt heißt das: „Ihr seid hier und ihr werdet kämpfen – für Freiheit und für Menschenrechte! Solidarität mit der Besetzung des Sendlinger Tors!“ Die Fans des FC Bayern haben am Dienstagabend via Spruchband ein klares Statement aus der Südkurve gesendet. Der vermutliche Adressat: Die Stadt München.

Dort will man sich partout nicht mit den rund 70 Flüchtlingen an einen Tisch setzen, die seit einer guten Woche am Sendlinger Tor campieren. Diese fordern ein Bleiberecht für alle. Sollte die Münchner Politik darauf nicht eingehen, drohen die Geflüchteten mit einem Hungerstreik – wie in den vergangenen Jahren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar

Egypt hopes soccer will help polish its tarnished image

Von James M Dorsey

An Egyptian businessman with close ties to general-turned-president Abdel Fattah Al-Sisi has submitted a bid for the broadcasting rights of the Confederation of African Football (CAF) in a move that is widely seen as an effort to polish the image of Egypt, tarnished by massive abuse of human rights, failing economic policies, and a military coup that put in 2013 put an end to the country’s first democratic experiment.

The $600 million bid also challenges the predominance among Arab satellite broadcasters of BelN, the Qatar-owned sports network that is part of Al Jazeera, and has bought broadcasting rights across the globe.

Finally, if successful, the bid could help improve Mr. Al-Sisi’s domestic standing at a time that the president is struggling economically and being propped up by funding from Saudi Arabia and the United Arab Emirates. Many Egyptians cannot afford BelN’s subscription rates that range from $7.5 to $54 a month.

Relations between Qatar, a supporters of the Muslim Brotherhood, and Egypt have been strained ever since Mr. Al-Sisi three years ago toppled Mohammed Morsi, a Brother and Egypt’s first and only democratically elected president.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ägypten, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neonazis im Berliner Wahlkampf. Wem gehört die Kurve?

Fans von Union Berlin im Stadion "Alte Försterei"

Von Alina Schwermer

Die NPD hat sich hier, im Südosten Berlins, ordentlich ins Zeug gelegt: Wer in Köpenick die Straße vor dem Stadion des Union Berlin entlangfährt, bewegt sich durch eine ganze Allee von NPD-Werbeschildern. Vor allem ein Plakat fällt dabei immer wieder ins Auge: eine Fankurve in rotem Pyro-Licht. Dazu die Slogans „Pyrotechnik nicht kriminalisieren!“ und „Fankultur erhalten!“

Es ist der erste Versuch der NPD, mit einem Wahlplakat Stimmen in der Fanszene zu fangen. Wer sich nicht jeden Tag mit der Fanszene im Fußball beschäftigt, könnte das Plakat leicht falsch einordnen: Rechtsex­treme unterstützen böllernde Tribünenprolls, mag man da denken. Pyrotechnik und Nazis, ja klar, Krawallbrüder vereint. Tatsächlich aber ist das Pyro-Thema im Fußball ein Lieblingsthema linker Fangruppen – was den Vorstoß der NPD umso interessanter macht. Und es ist ein Thema, das in der Fanszene hoch emotional betrachtet wird.

Entsprechend aufgebracht waren Ultragruppen, dass ihr Thema, und beinahe wortwörtlich auch ihre Slogans, von der NPD aufgegriffen wurden. „Wir betonen unablässig, dass Rechtsextremismus mit unserer Fankultur nicht vereinbar ist“, so Pressesprecher Jakob Falk von der vereinsübergreifenden Ultra-Organisation Pro Fans. „Wer rechts wählt, wählt gegen unsere Fankultur.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar

Zamalek suspends skipper Shikabala for Ultras celebration

Von Ahmed Abd El Rasoul

Shikabala was previously sanctioned for participating in a farewell party organised by the hardcore Zamalek fan group for the team’s international defender Omar Gaber

Zamalek’s skipper Mahmoud Abdel-Razek „Shikabala“ has been suspended and reported for his recent celebration with the Ultras fan group, club chairman Mortada Mansour announced early Saturday.

The Cairo giants reached their first Champions League semis in 11 years after defeating Nigerian side Enyimba in Cairo Monday. The veteran player was spotted participating in the post-match celebrations of the hardcore fan group.

“Shikabala is suspended and reported to investigation after celebrating with the Ultras after the Enyimba match,” Mansour told Al-Asema TV channel.

“He celebrated and danced with the group that insulted the interior ministry, army, Ahly and its late iconic president Saleh Selim.“

“Dealing with the Ultras is a red line,” he added.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ägypten, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar